Archiv
"Thieplatz" in Räbke

Der Thieplatz von Räbke ist der einzige in voller Größe erhaltene Thieplatz im Braunschweiger Land.

 

Die im Mittellalter entstandenen Thieplätze waren jahrhundertelang fester Bestandteil des Ortsbildes braunschweiger Dörfer. Sie waren Versammlungsorte der Bauerngemeinde, Stätten der dörflichen Rechtspflege und Festplatz. Hier beriet das Bauerngericht über kleinere Vergehen, wie Diebstahl, Betrug oder Grenzstreitigkeiten, hier wurden öffentliche Angelegenheiten beraten, Anordnungen der Obrigkeit verkündet und die Dorffeste gefeiert.

In Räbke hat sich die Tradition als Festplatz des Dorfes bis heute erhalten.

 

Der Thieplatz ist wegen seiner Bedeutung in das Verzeichnis der Kulturdenkmale Niedersachsens aufgenommen und gleichzeitig als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen.

 

Weitere Informationen (PDF)